Gesetz zur „Stär­kung Reha­bi­li­ta­tion und Inten­siv­ver­sor­gung (RISG)“ will häus­li­che Behand­lungs­pflege strei­chen!

Hier für Inter­es­sierte der „Refe­ren­ten­ent­wurf Stär­kung Reha­bi­li­ta­tion und Inten­siv­ver­sor­gung”.

Abili­ty­Watch hat zu einem gemein­sa­men Protest vor dem Minis­te­rium einge­la­den. siehe auch folgen­den Link:
 
 
Bitte nutzt auch die Teil­nahme an der Peti­tion von change​.org
 
Es betrifft alle unsere Kinder und es gibt KEINE Sonder­re­ge­lung oder Bestands­re­ge­lung für über 18jährige.
Spätes­tens 3 Jahre nach Inkraft­tre­ten des Geset­zes müssen alle über 18jährige in ein Heim oder wie die Einrich­tun­gen auch immer heißen mögen!



Aufgrund welcher Daten­lage soll bei RISG gesetz­ge­be­risch gehan­delt werden?

www​.corinna​-ruef​fer​.de/​w​p​-​c​o​n​t​e​n​t​/​u​p​l​o​a​d​s​/​2​0​1​9​/​0​9​/​S​F​_​R​e​f​E​n​t​w​u​r​f​_​R​I​S​G​.​pdf


Kleine Anfrage der Grünen, veröf­fent­licht am 15.10.2019, bereits vom 06.09.2019, heute am 16.10.2019 in Pres­se­mel­dung des Bundes­ta­ges erwähnt, mit 41 Fragen der Grünen zum RISG, Bundes­tags­druck­sa­che 19/13792 – im weites­ten Sinne zur Daten­lage, konkret auch zum Selbst­be­stim­mungs­recht [PDF]


Weitere Infos folgen in diesem Beitrag, bei Inter­esse einfach öfter rein­schauen.

 
Comments are closed.