Kampa­gne des GKV-IPReG Think­Tank #selb­stund­be­stimmt

Leben mit außer­kli­ni­scher Inten­siv­pflege ist vielfältig.

Mit außer­kli­ni­scher Inten­siv­pflege ist ein würde­vol­les und selbst­be­stimm­tes Leben möglich.

Mit der Kampa­gne: Leben mit außer­kli­ni­scher Inten­siv­pflege ist viel­fäl­tig, möchte der GKV-IPReG Think­Tank bundes­weit darauf aufmerk­sam machen, dass Menschen, die außer­kli­ni­sche Inten­siv­pflege benö­ti­gen, Indi­vi­duen und Mitbür­ger sind. Der klei­nen Bevöl­ke­rungs­gruppe gehö­ren Menschen jeden Alters mit unter­schied­lichs­ten Krank­heits­bil­dern und daraus folgen­den Beein­träch­ti­gun­gen an, die ihr selbst­ver­ständ­li­ches Recht auf ein selbst­be­stimm­tes Leben am Ort ihrer Wahl wahr­neh­men. Voraus­set­zung sind die entspre­chende fach­pfle­ge­ri­sche Unter­stüt­zung und nötige Assis­tenz. Dies muss so bleiben!

Die Kampa­gne möchte nicht nur den gängi­gen Vorur­tei­len und Stereo­ty­pen über ein Leben mit Inten­siv­pflege entge­gen­tre­ten, sondern die Betrof­fe­nen sowie ihre An- und Zuge­hö­ri­gen dabei unter­stüt­zen, ihr Wunsch- und Wahl­recht des Versor­gungs­or­tes zu erhalten.

Menschen, die außer­kli­ni­sche Inten­siv­pflege benö­ti­gen, sind eben nicht alle­samt in einer Schub­lade unter­zu­brin­gen: „hoch­alt­rig, bett­lä­ge­rig, todge­weiht und völlig ausge­lie­fert“, sondern viele von ihnen, ob jung oder alt, stehen mitten im Leben, gehen in Kinder­gar­ten, Schule oder Univer­si­tät, leben allein, oder mit ihren Fami­lien oder in selbst­ge­wähl­ten Wohn­ge­mein­schaf­ten, sind berufs­tä­tig oder enga­gie­ren sich im peer coun­se­ling, werden geliebt und leben ein erfüll­tes Leben. Es handelt sich auch nicht durch­weg um Menschen mit Lungen­er­kran­kung, sondern die Notwen­dig­keit von Beatmung und Inten­siv­pflege hat durch­aus viel­fäl­tige Ursa­chen. Häufig ist eine Entwöh­nung von der Beatmung krank­heits­be­dingt nicht möglich. Doch Selbst­be­stim­mung und Lebens­qua­li­tät sind auch mit komple­xen Einschrän­kun­gen und Behin­de­run­gen möglich.

Die Kampa­gne: Leben mit außer­kli­ni­scher Inten­siv­pflege ist viel­fäl­tig, rich­tet sich gegen das Schub­la­den­den­ken in Bezug auf die außer­kli­ni­schen Inten­siv­pflege und möchte dazu anre­gen, den oder die Betrof­fene und ihre indi­vi­du­elle Lebens­si­tua­tion, genauer anzuschauen.

Der GKV-IPReG Think­Tank ist ein Zusam­men­schluss aus Betrof­fe­nen, Ange­hö­ri­gen, Selbst­hilfe, Medi­zin, Wissen­schaft, Medi­zin­tech­nik, Pflege und Thera­pie, der seit dem 29. Septem­ber 2020 das neue „Intensivpflege- und Reha­bi­li­ta­ti­ons­stär­kungs­ge­setz – GKV-IPReG“ und seine Auswir­kun­gen diskutiert.

Die Kampa­gne, die von vielen Unter­neh­men, Verei­nen und Orga­ni­sa­tio­nen unter­stützt wird, ist auf der Website www​.cody​.care/​k​a​m​p​a​gne einge­stellt. Es gibt eine Reihe von Plaka­ten im A4 Format die gerne ange­for­dert werden können, um die Kampa­gne zu unter­stüt­zen. Zudem freuen sich die Orga­ni­sa­to­ren über weitere Unter­stüt­zung, seien es Fotos oder Texte oder auch finan­zi­elle Mittel, um weitere Info­ak­tio­nen im Sinne der und mit den Betrof­fe­nen zu starten.

GKV-IPReG Think­Tank

mail@​gkv-​ipreg.​info

#selb­stund­be­stimmt

 

CODY​.CARE

Leben mit außer­kli­ni­scher Inten­siv­pflege ist viel­fäl­tig * #selb­stund­be­stimmt

Die Kampa­gne des GKV-IPReG Think­Tank möchte uns allen zeigen, wer die Menschen sind, die von außer­kli­ni­scher Inten­siv­pflege betrof­fen sind.

 

Comments are closed.
Termine
  1. Regio­nal­lei­ter­ta­gung (in Präsenz)

    28. Januar 2022 Zeit: 16:00 - 29. Januar 2022 Zeit: 16:00
  2. Digital-Schnack

    5. Februar 2022 Zeit: 11:00 - 12:30
  3. Digital-Schnack

    2. April 2022
  4. EBT und Mitglie­der­ver­samm­lung 2022

    29. April 2022 - 30. April 2022
  5. Digital-Schnack

    11. Juni 2022